Ostfildern, 08.11.2012/APD   Über die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten gibt es jetzt in deutscher Synchronisation einen knapp einstündigen Dokumentarfilm von Martin Doblmeier. Schwerpunkt ist dabei das Bemühen um Gesundheit und eine gesunde Lebensweise als besonderes Merkmal adventistischer Überzeugungen. Im Mittelpunkt des filmischen Geschehens steht die US-amerikanische Universität Loma Linda in Kalifornien mit ihrem bedeutenden medizinischen Zentrum, das mit seinen Operationen an Babys und Kleinkindern am offenen Herzen nicht nur die ärztliche Fachwelt schon öfter aufhorchen ließ. Es wird nicht auf das Jenseits vertröstet, sondern Gesundheit, medizinischer Fortschritt, Ganzheitlichkeit und sich wohl fühlen sind im Hier und Jetzt wichtig.

Gleich zu Beginn weist Doblmeier auf die wesentlich höhere Lebenserwartung der Mitglieder der evangelischen Freikirche hin. Adventisten leben in der Regel zehn Jahre länger als andere Menschen, was auf ihre gesunde Lebensweise und Ernährung zurückzuführen sei. Dazu gehörten unter anderem der Verzicht auf Schweinefleisch, Nikotin und Alkohol. In dem Dokumentarfilm wird auch die Mitbegründerin der Siebenten-Tags-Adventisten, Ellen G. White, erwähnt, die der jungen Kirche eine neue Richtung gewiesen habe. Als diese 1863 gegründet wurde, sei die Lebenserwartung der Amerikaner nur bei etwas über 40 Jahren gelegen. Für die Ernährung werde auch heute noch viel Gemüse und Früchte, dagegen nur wenig Fleisch von den Adventisten empfohlen.

Für Adventisten sei Gesundheit genauso wichtig wie Zufriedenheit und Wohlbefinden, harmonische Beziehungen zu anderen Menschen und innerer Friede mit Gott. Dazu gehöre auch in Anlehnung an die Bibel die Feier des Sabbats (Samstag) als Ruhetag. Der Sabbat biete Befreiung vom Alltagsstress – Zeit haben für andere, für sich selbst und für Gott. Die Bibel enthalte für alle Bereiche wichtige Orientierungshilfen und bewährte Ratschläge. Dazu gehörten ethische Prinzipien, sittliche Normen und praktische Ernährungsregeln. Alles diene dem zeitlichen Wohl und ewigen Heil des Menschen.

Die DVD „Die Adventisten“, welche im Internet bei www.adventist-media.de bestellt werden kann, wurde 2011 mit dem Gabriel-Preis im Bereich Religion ausgezeichnet. Von Martin Doblmeier stammt auch der Dokumentarfilm über das Leben des evangelischen Theologen und Pazifisten Dietrich Bonhoeffer, der von den nationalsozialistischen Machthabern kurz vor Kriegsende im April 1945 hingerichtet wurde.

__________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!