Leipzig, 30.12.2012/APD   „MDR Figaro“, das Kulturradio des Mitteldeutschen Rundfunks, sendet am 1. Januar 2013 einen Gottesdienst der Adventgemeinde in Leipzig. Die Live-Übertragung beginnt um 10 Uhr.

In der Predigt spricht der Pastor der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten, Norbert Gelke, über den Bibelvers „Wir haben hier keine bleibende Stadt, sondern die zukünftige suchen wir“. Den Bibeltext aus dem Hebräerbrief hat die „Ökumenische Arbeitsgemeinschaft für Bibellesen“ als Jahreslosung für 2013 gewählt. Menschen suchten ein Zuhause und sehnten sich nach Sicherheit, so Gelke. Doch sie machten immer wieder die Erfahrung, dass alles vergänglich sei. „Wird Gott das ändern? Findet man bei ihm eine Heimat, die bleibt?“ Antwort auf diese Fragen zu finden sei für Adventisten ein besonderes Anliegen.

Als Liturgen wirken in dem Gottesdienst Pastorin Jessica Schultka und Marc Felber. Der Gemeindechor, ein Kammerensemble unter Leitung von Dr. Johannes Wilde, der Liedermacher Dr. Benno Fabricius sowie Bläser und Orgel gestalten den Neujahrsgottesdienst musikalisch.

Übertragen wird er aus dem „Adventhaus“, dem Zentrum der Adventgemeinde in der Leipziger Karl-Heine-Straße. Das Gebäude wurde 1891 als repräsentative Villa für einen Leipziger Industriellen errichtet und nach der Zerstörung im Zweiten Weltkrieg als Gemeindezentrum wieder aufgebaut. Zu den wöchentlichen Gottesdiensten am Samstag kommen rund 200 Besucher. Die adventistische Gemeinde ist mit einer Kleiderkammer, einer Selbsthilfegruppe für Suchtgefährdete und einem Übernachtungshaus für wohnungslose Frauen sozial engagiert.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!