St. Albans/Großbritannien, 04.03.2013/APD   Die weltweite Familie adventistischer Fernsehstationen werde durch den Anfang 2013 gegründeten Fernsehsender „Hope Channel Polen“ erweitert, teilte tedNews, Kommunikationsabteilung der adventistischen Kirchenleitung in Nord- und Südosteuropa, mit.

Das Medienzentrum „Glos Nadziei“ („Stimme der Hoffnung“) in Polen habe seit 2010 adventistische TV-Sendungen rund um die Uhr per Internet ausgestrahlt. Mit „Hope Channel Polen“ gebe es nun aber Pläne, das Programm über Kabelnetze und Satelliten zu verbreiten. Der neue Fernsehkanal profitiere von der engen Zusammenarbeit mit tedMEDIA Productions, dem Medienzentrum der Kirchenleitung in Nord- und Südosteuropa. Die Sendungen von tedMEDIA würden übersetzt, auf DVD gebrannt und verteilt sowie auf YouTube und Facebook gepostet.

„Im Jahr 2012 hat unser Medienzentrum über 100.000 Kopien von Sendungen auf DVD gebrannt. Dies schließt auch heimische Produktionen ein, welche die Bedürfnisse und Erwartungen verschiedener Zielgruppen berücksichtigt haben“, sagte Jan Kot, Chefredakteur des Medienzentrums in Polen.

Nach Angaben von Hope Channel hätte die adventistische Freikirche bereits 1950 das Fernsehen in den USA mit dem Programm „Faith for Today“ (Glauben für heute) genutzt. 2003 habe der Aufbau des eigenen adventistischen weltweiten Fernsehnetzes „Hope Channel“ begonnen. Gegenwärtig gebe es neben „Hope Channel“ International und Indien als Fernsehstationen auch „Al Waad Channel“ (Beirut/Libanon – Arabisch), „Hope Channel China“ (Yu Chih/Taiwan), „Hope Channel Deutsch“ (Alsbach-Hähnlein/Deutschland), „Hope Channel Europa“ (Kiew/Ukraine – Russisch), „Speranta TV“ (Voluntari/Rumänien), Jacarei/Brasilien „Novo Tempo“ (Portugiesisch für Südamerika, Angola, Mosambik, Sao Tomé und Principe), „Novo Tempo“ (Portugiesisch/Spanisch für Lateinamerika, Portugal und Spanien) sowie „Nuevo Tiempo“ (Spanisch für Lateinamerika).

In Polen leben bei 38 Millionen Einwohnern, 5.785 Adventisten, welche durch die Glaubenstaufe Mitglieder geworden sind. Sie feiern in 118 Kirchen ihre Gottesdienste und unterhalten eine theologische Hochschule, ein Alters- und Pflegeheim sowie einen Verlag.

„Hope Channel Polen“ kann gesehen werden unter: http://www.hopetv.org/watch/live-streams/poland/ oder www.hopechannel.pl

__________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!