Stuttgart, 29.04.2013/APD   Pastor Erhard Biró (57) ist auch in den nächsten vier Jahren Vorsteher der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg. Die am 28. April in Stuttgart tagenden Delegierten aus den Ortsgemeinden und der Pastorenschaft wählten ihn mit 110 Ja- und 35 Nein-Stimmen bei sechs Enthaltungen. Der Geistliche nimmt das Amt seit 1996 wahr.

Stellvertretender Vorsteher, Sekretär (Geschäftsführer) und Abteilungsleiter für Kommunikation wurde Pastor Sascha Mroczek (43). Der gelernte Industriemechaniker stammt aus Hattingen/Ruhr. Er studierte am adventistischen Theologischen Seminar Schloss Bogenhofen in St. Peter/Hart in Oberösterreich, wirkte als Jugendabteilungsleiter der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in der Alpenrepublik und war zuletzt Seelsorger in Bruck an der Mur/Steiermark. Mroczek ist verheiratet und hat zwei Töchter. Er tritt die Nachfolge von Michael Walter an, der neben seiner künftigen Arbeit als Bezirkspastor weiterhin für die Abteilung Schulen und Bildung zuständig ist.

Schatzmeister Markus Czettl (42) sowie der Leiter der Abteilung Kinder, Pfadfinder und Jugend, Pastor Marc Engelmann (37), wurden wiedergewählt. Neu in der baden-württembergischen Freikirchenleitung sind Pastor Hartmut Wischnat, bisher Seelsorger in Isny/Allgäu, als Abteilungsleiter für Heimatmission und Gemeindeaufbau, sowie Harald Wöhner, bisher Bezirkspastor der Adventgemeinden Albstadt, Filderstadt, Nürtingen, Ostfildern, Reutlingen und Tübingen, für die Abteilung Predigtamt.

In seinem Rechenschaftsbericht stellte Vorsteher Biró fest, dass in den letzten vier Jahren die Zahl der erwachsen getauften Mitglieder in Baden-Württemberg von 6.258 auf 6.226 leicht abnahm. Eine neue Adventgemeinde wurde in Günzburg gegründet. Die serbokroatische Adventgemeinde Stuttgart-West beschloss ihre Auflösung, sodass es in dem Bundesland jetzt 85 adventistische Gemeinden gibt, die von 46 Pastoren und einer Pastorin betreut werden.

Die Freikirche ist außerdem Trägerin der adventistischen Bekenntnisschulen in Murrhardt („Daniel-Schule“/Grund- und Realschule), Herbolzheim-Tutschfelden („Elisa-Schule“/Grund- und Realschule), Isny/Allgäu („Josia-Schule“/Grund- und Hauptschule), Rastatt („Salomo-Schule“/Grund- und Realschule) sowie Heilbronn („Advent-Schule“/Grundschule). Die Schulen werden insgesamt von 144 Kindern und Jugendlichen besucht.

__________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!