Hannover, 10.07.2013/APD   Bereits zum zehnten Mal veröffentlicht die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) ihre Broschüre mit „Zahlen und Fakten zum kirchlichen Leben“. Sie gibt Auskunft über viele Bereiche kirchlichen Handelns der 20 Landeskirchen und über 15.000 evangelische Kirchengemeinden in der Bundesrepublik.

Laut der 40-seitigen Broschüre gehörten von den rund 81,8 Millionen Bundesbürgern 24,5 Millionen zur römisch-katholischen Kirche, 23,6 Millionen zu den evangelischen Landeskirchen, 1,35 Millionen zu den orthodoxen Kirchen, 330.000 zu den evangelischen Freikirchen, 28.700 zu anderen christlichen Kirchen und 500.000 zu anderen christlichen Gemeinschaften. In Deutschland gibt es damit 50,3 Millionen Christen oder 61,5 Prozent der Gesamtbevölkerung.

Die Zahl der Mitglieder im EKD-Bereich sank bei der letzten Erhebung 2011 um 249.441 Personen gegenüber dem Vorjahr. Die 270.913 evangelischen Bestattungen, 141.497 Austritte aus den evangelischen Landeskirchen sowie andere Rückgänge konnten durch 20.831 Wiederaufnahmen, 13.415 Wechsel aus anderen christlichen Kirchen, 174.196 Kinder- und 19.057 Erwachsenentaufen nicht ausgeglichen werden.

851.000 Menschen oder 3,6 Prozent der Kirchenmitglieder besuchten in Deutschland jeden Sonntag einen evangelischen Gottesdienst. Bei Erntedank verdopple sich die Zahl der Kirchgänger, und an Heiligabend gingen 8,5 Millionen Menschen zur Kirche. Sehr beliebt seien die Angebote für Kinder und Jugendliche. Regelmäßig träfen sich 330.000 Heranwachsende zu den für sie bestimmten Veranstaltungen der Gemeinden. Mit den Kinderbibelwochen erreichten die Landeskirchen rund 330.000 von ihnen. An anderen Veranstaltungen zur Kinder- und Jugendarbeit nähmen jährlich 630.000 junge Menschen teil.

In der Bundesrepublik gebe es 1.134 evangelische Schulen mit 168.172 Schülerinnen und Schülern. Zudem würden im Bereich der EKD 5.886 stationäre Einrichtungen, darunter 2.352 in der Alten-, 1.413 Behinderten- und 1.044 Jugendhilfe sowie 345 Krankenhäuser mit insgesamt 322.711 Plätzen betrieben. Hinzu kämen 5.156 Kindertagesstätten. Im der evangelischen Diakonie arbeiteten 452.600 Personen hauptamtlich und 250.300 in Teilzeit. Sie würden durch etwa 700.000 freiwillig Engagierte unterstützt.

Die Broschüre „Evangelische Kirche in Deutschland – Zahlen und Fakten zum kirchlichen Leben“ (Ausgabe 2013) kann im Internet unter www.ekd.de/download/zahlen_und_fakten_2013.pdf heruntergeladen werden.

__________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!