© Logo: Stimme der Hoffnung

Alsbach-Hähnlein (bei Darmstadt), 23.05.2017/SDH/APD   In der neuen TV-Serie „offen gesagt!“ diskutieren ab Juni 2017 auf dem adventistischen Fernsehsender Hope Channel Studiogäste in einer Live-Gesprächsrunde, bei der erstmals auch Zuschauer mitreden können.

Bei den Studiogästen wird es sich unter anderem um Verantwortliche der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten handeln, Moderator ist Dr. Thomas Bürger, Dozent für Schulpädagogik an der Justus-Liebig-Universität in Gießen. Zuschauer können per E-Mail, Twitter oder Facebook Fragen und Beiträge schicken und in das Gespräch einbringen. Die Studiogäste stellen sich eine Stunde lang den Fragen und geben Antworten.

In der Live-Gesprächsrunde geht es um aktuelle Themen aus Kirche, Gesellschaft und Politik. In der ersten Sendung werden die Präsidenten der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland, Pastor Johannes Naether (Norddeutscher Verband) und Pastor Werner Dullinger (Süddeutscher Verband) mit zwei weiteren Talk-Gästen über das Thema „Christen sollten profaner sein“ diskutieren. Ziel der Gesprächsrunde ist es, sich kontrovers aber wertschätzend zu relevanten Themen der Gegenwart auszutauschen und dadurch zum Nachdenken anzuregen.

Sendetermine in 2017
21. Juni, 9. August, 18. Oktober jeweils um 20:15 Uhr.
Wiederholungen: In der Woche der Erst-Ausstrahlung am Freitag (21:10 Uhr), Samstag (22:00 Uhr) und Sonntag (12:30 Uhr).

Kommunikationsmöglichkeiten zum Mitdiskutieren bei den Live-Sendungen
Twitter: #offengesagt
E-Mail: offengesagt@hope-channel.de
Facebook: www.facebook.com/hopechannel.de und www.facebook.com/groups/adventisten.de

Hope Channel
Der deutsche Fernsehsender Hope Channel ist einer von mehr als 48 Sendern der internationalen Senderfamilie Hope Channel. Er gehört zum europäischen Medienzentrum Stimme der Hoffnung e.V. mit Sitz in Alsbach-Hähnlein bei Darmstadt. Weitere Informationen unter: www.hope-channel.de/tv

_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!