Präsident der Adventisten verurteilt Anschläge in Sri Lanka

Am Ostersonntag waren laut Medienberichten durch eine Anschlagsserie auf drei Kirchen und drei Hotels in Sri Lanka mindestens 290 Menschen getötet und hunderte verletzt worden. Die Regierung mache radikale Islamisten für die Anschläge verantwortlich. Nach Angaben der Süddeutschen Zeitung seien nur rund zehn Prozent der Bevölkerung Sri Lankas Muslime, islamistische Terrorangriffe habe es dort bisher nicht gegeben.