Ostfildern bei Stuttgart, 14.11.2012/APD   Unter dem Motto „Erweckung und Gottes Wort“ findet vom 17. bis 24. November die jährliche, weltweite Gebetswoche der Siebenten-Tags-Adventisten statt, an der sich auch die 564 deutschen Gemeinden der evangelischen Freikirche mit besonderen Gebetsversammlungen beteiligen. Die täglichen Lesungen befassen sich diesmal mit Aussagen der Bibel zur Erweckung. „Erweckung bedeutet, unseren Blick erneut auf Jesus zu richten“, betont der Präsident der adventistischen Weltkirchenleitung, Pastor Ted N. C. Wilson (Silver Spring, Maryland/USA), in dem Gebetsheft. Nur so könne es zu positiven Veränderungen in „unseren Herzen, Heimen und Gemeinden“ kommen.

Auf die Wichtigkeit des Bibellesens hatte die Weltkirchenleitung bereits im Frühjahr dieses Jahres aufmerksam gemacht und ihre Mitglieder überall auf der Erde aufgefordert, bis Juli 2015 die Bibel durchzulesen. Dazu solle täglich ein Kapitel der Heiligen Schrift studiert werden. Der Start war am 17. April 2012. Das jeweilige Tageskapitel kann man sich auch per E-Mail zusenden lassen. Der leicht verständliche Text ist der „Guten Nachricht Bibel“ der Deutschen Bibelgesellschaft in der revidierten Fassung von 2000 entnommen. Informationen und Anmeldung unter www.erneuertdurchseinwort.eu.

Zum Abschlussgottesdienst der Gebetswoche am 24. November gehört auch die traditionelle Opfersammlung für die weltweite Mission der Freikirche. Im letzten Jahr betrugen die „Gebetstagsgaben“ der 35.100 Adventisten in Deutschland rund 650.000 Euro. Für die parallel stattfindende Gebetswoche der Kinder gibt es ein eigenes Heft, das sich mit dem Titel „Gottes Wort verändert Menschen“ mit ähnlichen Themen kindgerecht auf das Leben der Kinder bezogen befasst. Die nächste Gebetswoche für adventistische Jugendliche findet vom 16. bis 23. März 2013 statt

__________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!