Abschluss des europäischen Jugendkongresses der Adventjugend

Novi Sad/Serbien, 09.08.2013/APD   Am 3. August feierte Pastor Gilbert Cangy, Jugendabteilungsleiter der adventistischen Weltkirche, mit 4.000 Jugendlichen den Abschlussgottesdienst des einwöchigen europäischen Jugendkongresses im „Spens“ (Sport Center) in Novi Sad/Serbien, wie „tedNews“ berichtete.

Dabei hätten die Jugendlichen Leuchtstäbe in der Hand gehalten als Ausdruck des Lichts, das Gott in ihren Herzen angezündet habe, und um ihre Einheit über die Landesgrenzen hinweg zum Ausdruck zu bringen. „Lass es nicht zu, dass dir irgendjemand dieses Feuer auslöscht“, forderte Cangy die Jugendlichen auf. Für die Zeit, wenn sie wieder alleine zu Hause seien, habe laut „tedNews“ der adventistische Weltjugendleiter den Jugendlichen eines seiner Lieblingszitate mitgegeben: „Viel knien gibt guten Stand!“ Mit anderen Worten: Das Gebet nicht vergessen.

Unter dem Kongressmotto „Die Macht des EINEN“ hätten die Jugendlichen an Workshops, Morgen- und Abendandachten, einer Tauffeier, Gottesdiensten und Angeboten zum Gebet teilnehmen können. Die Morgen- und Abendprogramme konnten per Livestream mitverfolgt werden.

Am fünften Kongresstag hätten die Jugendlichen mit unterschiedlichen Aktionen den Kontakt mit der Bevölkerung von Novi Sad gesucht. Bei einer Nichtraucheraktion hätten die Jugendlichen rauchenden Passanten als Kompensation für ausgedrückte Zigaretten Früchte angeboten oder zu verschiedenen Fitnessaktionen eingeladen. Auf öffentlichen Kinderspielplätzen und Schulen seien Geräte repariert und Parkbänke neu gestrichen worden. Andere Jugendliche hätten das Ufer der Donau von Abfall gesäubert oder an einer Blutspendeaktion teilgenommen.

Der nächste europäische Jugendkongress der Adventjugend sei für 2017 in Spanien geplant.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!