Bonn, 12.12.2013/APD   Bundespräsident a.D. Professor Dr. Horst Köhler (2004-2010) übernimmt die Schirmherrschaft über die „Aktion Deutschland Hilft“. Damit tritt er die Nachfolge von Alt-Bundespräsident Dr. Richard von Weizsäcker (1984-1994) an, der seit 2003 als Schirmherr das Bündnis deutscher Hilfsorganisationen vertreten hat.

„Wir Deutschen haben eine humanitäre Pflicht, Menschen weltweit zu helfen, die unverschuldet unter den Folgen von Naturkatastrophen oder Konflikten leiden. Diese Hilfe gelingt am besten gemeinsam“, so Köhler zu seinem zukünftigen Engagement für „Aktion Deutschland Hilft“. Die Schirmherrschaft wurde am 10. Dezember offiziell durch Frank-Walter Steinmeier, den Vorsitzenden des Kuratoriums von „Aktion Deutschland Hilft“, an Professor Dr. Köhler übergeben.

Die „Aktion Deutschland Hilft“ (ADH) wurde 2001 von zehn deutschen Hilfsorganisationen gegründet, um im Falle großer Katastrophen gemeinsam schnelle und effektive Hilfe zu leisten. Zu den ADH-Mitgliedern zählen action medeor, Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Deutschland, Arbeiter-Samariter-Bund, Arbeiterwohlfahrt, CARE, Paritätischer Wohlfahrtsverband, HELP, Johanniter-Unfall-Hilfe, Malteser Hilfsdienst und World Vision Deutschland.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!