Adventisten ins Parlament der Cookinseln gewählt

Wahroonga, NSW/Australien | 15. Juli 2018 | APD |

Mitte Juni wurden auf den Cookinseln die Parlamentswahlen abgehalten. Zwei Mitglieder der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten sind dabei als neue Abgeordnete in das Parlament gewählt worden. Der unabhängige Inselstaat im südlichen Pazifik sei in 24 Wahlkreise aufgeteilt, über 7.500 Menschen hätten an den Wahlen teilgenommen, berichtet die australische Kirchenzeitschrift Adventist Record (AR).

Die Adventisten Kitai Manuela Teinakore und Tereapii Maki-Kavana sind neu gewählte Abgeordnete. Ebenfalls Adventist ist der wiedergewählte Abgeordnete Toka Hagai. Der wiedergewählte Premierminister der Cookinseln, Henry Puna, stamme aus einer adventistischen Familie, berichtete AR. Das Ergebnis wurde von Pastor Eliu M. Eliu, dem Kirchenleiter der Siebenten-Tags-Adventisten auf den Cookinseln, begrüßt: Die adventistischen Abgeordneten würden „einen positiven Beitrag zum Wohlergehen unserer Nation leisten.“

Adventisten auf den Cookinseln
Der unabhängige Inselstaat im südlichen Pazifik hat 18.600 Einwohner (Stand 2011). Dort gibt es 995 mündig getaufte Siebenten-Tags-Adventisten (Stand 2016), die ihren Gottesdienst in 15 Kirchengemeinden jeweils am Sabbat (Samstag) feiern.


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!