Kinderpaketaktion 2007 in Berlin eröffnet

Berlin | 20. September 2007 | APD |

Berlin, 20.09.2007/APD Gemeinsam durchschnitten am 16. September auf dem Gelände des Krankenhauses „Waldfriede“ in Berlin-Zehlendorf der Geschäftsführer der Klinik, Edwin Scharfschwerdt, SPD-Bundestagsabgeordneter Klaus Uwe Benneter und Pastor Erich Lischek (Weiterstadt bei Darmstadt), Direktor der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Deutschland, das Band am Eingang der Pakete-Packstraße. Damit war die diesjährige „Aktion Kinder helfen Kindern“ eröffnet. Anschließend begannen Berliner Kinder für bedürftige Altersgenossen ihrer Stadt Geschenke zu packen.

Die Aktion „Kinder helfen Kindern“ möchte Kinder auf die Nöte von Gleichaltrigen in Deutschland und Osteuropa aufmerksam machen und sie durch das Packen eines Geschenkkartons zum Teilen ermuntern. Den Beschenkten will ADRA nicht nur die Pakete in die Hände legen und damit ein wenig Freude bereiten, sondern auch die Lebensbedingungen von Heimkindern nachhaltig verbessern. Seit 2001 stattet das Hilfswerk zusätzlich die Einrichtungen mit Bettwäsche, Hygienebedarf und Geräten aus. Dazu gehört auch die Renovierung von Sanitär- und Heizungsanlagen, Küchen, Waschküchen und Schulen. Für Straßenkinder in Osteuropa hat ADRA Suppenküchen eingerichtet und bietet ihnen medizinische Hilfe, Beratung sowie menschliche Begleitung an.

Im letzten Jahr gingen 38.211 Geschenkpakete zu Weihnachten nach Mazedonien, Moldawien, Albanien, Bulgarien, Rumänien, Kosovo, Serbien und in die Ukraine, wo sie vor allem an Heimkinder verteilt wurden. Weitere Informationen über die ADRA-Aktion sind im Internet unter www.kinder-helfen-kindern.org zu finden.
_____________________________________________________________________________
Alle Texte können kostenlos genutzt werden. Bei Veröffentlichung der Texte bitten wir um Quellenangabe „APD“ und um Zusendung eines Belegexemplars.


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!