Theologische Hochschule Friedensau verleiht akademische Grade

Friedensau bei Magdeburg | 19. Oktober 2007 | APD |

Friedensau bei Magdeburg, 19.10.2007/APD „Ziele sich vornehmen, die auch erreichbar sind“, empfahl Klaus Ronsdorf, Leitender Regierungsdirektor im Kultusministerium Niedersachsens und Mitglied des Kuratoriums der adventistischen Theologischen Hochschule Friedensau bei Magdeburg, den Absolventen der Hochschule anlässlich der Feierstunde zur Verleihung der akademischen Grade. Zu den Zielen gehörten aber auch Wertvorstellungen, die für das Leben maßgebend seien. Ein erfülltes Leben sei in ein Ganzes eingebettet. Dazu gehöre auch der Glauben an Gott, denn „gläubige Menschen sind gesünder und nicht so anfällig bei Krisen“.

Im Fachbereich Theologie erhielten zwei Absolventen den Magister Theologiae, darunter einer aus Serbien, elf den Master of Arts in Theology, von denen je einer aus Südkorea, Tansania und Moldawien stammt, sowie drei den Bachelor of Arts in Theology. Im Fachbereich Christliches Sozialwesen bekamen 18 Studierende den Bachelor of Arts in Social Work (Sozialarbeit), von denen zwei aus Rumänien und Kroatien kommen, eine den Magister Artium in Soziale Verhaltenswissenschaften und sieben den Master of Arts in Social Work, International Social Science (Internationale Sozialwissenschaften) oder Counseling (Beratungswissenschaften). Die Masterabsolventen sind aus Deutschland, Usbekistan, Jordanien, Bulgarien und Thailand.

Die 1899 von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten gegründete und 1990 staatlich anerkannte Theologische Hochschule Friedensau umfasst die beiden Fachbereiche Christliches Sozialwesen und Theologie mit insgesamt elf wissenschaftlichen Instituten. Derzeit studieren an der Hochschule 155 Studenten aus 29 Ländern in den Bachelor- und Master-Studiengängen Sozialarbeit, Internationale Sozialwissenschaften, Beratungswissenschaften und Theologie. Außerdem sind ein voruniversitäres Studium in Kirchenmusik sowie Deutsch als Fremdsprache mit den Abschlüssen „Zertifikat Deutsch“ (ZD) des Goethe-Instituts und „TestDaf“ für den Hochschulzugang möglich. Die Hochschulbibliothek umfasst etwa 100.000 Bücher, Videos und CDs aus den Bereichen Sozialwissenschaft, Politik, Geschichte, Philosophie, Theologie, Musik und benachbarten Gebieten. Rund 330 Zeitschriften werden fortlaufend bezogen.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe „APD“ gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!