Jiri Unger neuer Präsident der Europäischen Evangelischen Allianz

Evia/Griechenland | 22. Oktober 2007 | APD |

Evia/Griechenland, 22.10.2007/APD Der seit vier Jahren als Generalsekretär der Evangelischen Allianz in der Tschechischen Republik amtierende Jiri Unger wird neuer Präsident der Europäischen Evangelischen Allianz. Das beschloss die auf der Insel Evia in Griechenland tagende Mitgliederversammlung. Unger folgt dem bisherigen Präsidenten Dr. Nick Nedelchev aus Sofia, der nach zwei Amtsperioden satzungsgemäß nicht mehr für dieses Amt kandidieren konnte. In seiner acht Jahre währenden Amtszeit hat die Europäische Evangelische Allianz eine ganze Reihe neuer Mitgliedsallianzen aufgenommen, so dass sie jetzt nationale Allianzen aus 34 Ländern repräsentiert. Neu hinzugekommen ist auch die Möglichkeit, dass international arbeitende christliche Werke Mitglied werden können. Davon machten bisher 18 Organisationen Gebrauch.

Der 33-jährige Unger studierte Religion und Soziologie. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder. Sein Amt als Präsident der Europäischen Evangelischen Allianz führt er ehrenamtlich aus.

_____________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe „APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!