Weitere Hilfe für Überlebende des Zyklons „Sidr“

Dakka/Bangladesch | 20. Dezember 2007 | APD |

Dakka/Bangladesch, 20.12.2007/APD Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA hat in Bangladesch ihre Hilfe für die Überlebenden des Zyklons „Sidr" ausgeweitet. In acht Dörfern des Barguna Distrikts erhielten rund 20.000 Bedürftige eine zweiwöchige Lebensmittelration sowie Zeltbahnen für Notunterkünfte, Bettzeug, Küchengeräte und Saatgut. Die Kosten in Höhe von 172.000 Euro werden durch ADRA International und deren Schwesterorganisationen in Australien, Neuseeland, Japan, Kanada, Dänemark, Norwegen, Schweden, den Niederlanden, Portugal, der Schweiz und Tschechien finanziert. ADRA hatte bereits zuvor etwa 5.000 Bewohner der Dörfer Chorpara und Sadagorpara mit Lebensmitteln und Trinkwasser versorgt.
_____________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe „APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!