30 Jahre adventistisches Radio in Österreich

Wien/Österreich | 8. März 2008 | APD |

Wien/Österreich, 08.03.2008/APD 1978 begann Rudolf Tauscher im Auftrag der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich, Hörfunkprogramme für die „Stimme der Hoffnung" zu produzieren. Durch neue Sendeformen, professionelle Sprecher und zeitgemäße Gospelmusik entstanden Tausende Sendungen, die bis 2006 europaweit über Kurzwelle ausgestrahlt wurden. In den ersten 13 Jahren befand sich das Tonstudio von „Adventist World Radio Austria" in einer kleinen Dachkammer am Rande Wiens. Erst 1991 wurde ein modernes Studio in Wien eingerichtet, das Pastor Christian Vogel bis 2007 leitete.

Ab 1982 konnten in Österreich durch Radio UNO 2 auf UKW Sendungen der „Stimme der Hoffnung" in Kärnten und Randgebieten der Steiermark an Sonn- und Feiertagen empfangen werden. Ab Ende der 1980er Jahre wurden 3-Minuten „Salzstreuer"-Sendungen produziert und zusätzlich jeden Tag über die Sendekette „Antenne Austria" ausgestrahlt. Durch den Wegfall des Rundfunkmonopols in Österreich Mitte der 1990er Jahre entstanden zahlreiche lokale private Radiostationen, bei denen heute sonntags auch Sendungen von AWR Austria zu hören sind. Die Programme von AWR Austria sind inzwischen Bestandteil von „Hope Channel Radio" und können im Internet unter www.hopechannel.de oder über den Satelliten Eutelsat-Hotbird im TV-Kanal von „Hope Channel 2" empfangen werden.

In den vergangenen drei Jahrzehnten entstanden viele Sendereihen, wie „Bestseller Bibel", „Reformation damals, Reformation heute", „Im Klartext" oder „Leben im 3. Jahrtausend". Anlässlich des 30-jährigen AWR Austria-Jubiläums sind im März-Programm des „Hope Channel Radio" einige Sondersendungen zu hören. Unter anderem wird das erste produzierte Programm, welches zu Ostern 1978 gesendet wurde, noch einmal ausgestrahlt. Im Rahmen dieser Sendungen berichtet das Produktionsteam aus dem Studio Wien über die Geschichte des Adventistischen Radios in Österreich.
_____________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe „APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!