Zahl der Katholiken nimmt weltweit zu

Rom/Italien | 7. April 2008 | APD |

Rom/Italien, 07.04.2008/APD Die Zahl der Katholiken ist zwischen 2005 und 2006 weltweit um 1,4 Prozent von 1,115 auf 1,131 Milliarden gestiegen. Wie aus der neuesten Ausgabe des „Annuario Pontificio 2008" (Päpstliches Jahrbuch) hervorgeht, leben 49,8 Prozent der Katholiken in Nord- und Lateinamerika, ein Viertel in Europa sowie 10,5 Prozent in Asien. Die Zahl der Diözesan- und Ordenspriester hat im Berichtszeitraum um 0,21 Prozent von 406.411 auf 407.262 zugenommen. Die Zahl der Geistlichen stieg vor allem in Afrika und Asien. Weltweit gibt es 2.923 Diözesen. Die Zahl der Bischöfe betrug Ende 2006 genau 4.898.
_____________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe „APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!