Medienpreis für "Die Stille Stunde"

Nashville, Tennessee/USA | 2. Juni 2008 | APD |

Nashville, Tennessee/USA, 02.06.2008/APD "The Quiet Hour", eines der ersten adventistischen Radioprogramme, erhielt beim diesjährigen Kongress der National Religious Broadcasters (NRB) in Nashville den "Milestone Award". Die Anerkennung für die Verbreitung des Evangeliums während des 70-jährigen Bestehens der "stillen Stunde" ging an Pastor Bill Tucker, der das Medienwerk seit 1993 in der dritten Generation leitet.

Sein Großvater, J. L. Tucker, gründete "The Quiet Hour" 1937 mit Rundfunksendungen bei KEX Radio in Portland, Oregon. Das Programm begleitete den Gemeindepastor bei seinen Umzügen nach Kalifornien und Michigan. Als Tucker in Oakland arbeitete und die "Quiet Hour" über KGO Radio ausgestrahlt wurde, gab es 1949 den Schritt ins Fernsehen mit einer wöchentlichen Sendung bei KGO Television. Seit 1959 ist die Zentrale in Redlands, Kalifornien. In den siebziger Jahren übernahm J. L. Tucker’s Sohn LaVerne die Leitung. in den neunzigern der Enkel Bill Tucker. Die "Quiet Hour" ist inzwischen nicht nur in Hörfunk, Fernsehen und Internet (www.TheQuietHour.org) aktiv, sondern unterstützt auch evangelistische und soziale Projekte im In- und Ausland.
_____________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!