Meersburg, 19.06.2008/APD Eine neue Ausstellung zum Mitmachen und Ausprobieren ist ab Samstag, 21. Juni, in der Bibelgalerie Meersburg zu sehen. Die Erlebnisausstellung wird mit einem Festwochenende, bestehend aus Talk, Musik, einem Gottesdienst und einem Tag der offenen Tür eröffnet. Gleichzeitig feiert die Bibelgalerie unter dem Motto „mehr denn je mitten im Leben“ den 20. Geburtstag.

„Wir haben doppelten Grund zur Freude und Dankbarkeit“, sagte die Geschäftsführerin der Bibelgalerie Meersburg, Thea Groß. 1988 habe eine Vision Gestalt gewonnen. Und als es 2004 um Pläne zur Neugestaltung ging, „haben wir gewusst, dass das kein leichter Brocken ist“.

Im Erdgeschoss der Bibelgalerie sind nun die Gutenbergwerkstatt und der Raum der Stille neu gestaltet. Der aus dem 13. Jahrhundert stammende Brunnen im ehemaligen Dominikanerinnenkloster erzählt jetzt die Geschichte des Klosters. Neu sind ein Kinderbereich und ein Forum mit Panoptikum. Ebenso neu ist der Bereich Lebenswelt mit Informationen zum Thema Bibel im Alltag. Dazu gehören biblische Motive aus Musik, Kunst, Architektur und Werbung. Bedeutendes Exponat der „Schatzkammer“ ist das Antiphonar, eine mittelalterliche Pergament-Handschrift.

Im Obergeschoss entstand eine Szenographie mit Nomadenzelt, einem Lehmhaus und einem großen Buch. Im Zentrum des Rundgangs steht der Jesus-Raum. Zur Neugestaltung gehört auch der barrierefreie Zugang zu den Ausstellungsräumen. Für Sonderausstellungen bietet die Bibelgalerie jetzt mehr Platz.

Die Neugestaltung, Sanierung und Erweiterung kosteten 700.000 Euro, die überwiegend von der evangelischen Landeskirche, dem Kirchenbezirk Überlingen-Stockach, der Badischen Landesbibelgesellschaft, der Deutschen Bibelgesellschaft, der Stiftung Bibelgalerie Meersburg und Einzelspendern aufgebracht wurden.

Die alte Ausstellung haben über 400.000 Interessenten gesehen.
_____________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe „APD“ gestattet!