Bibelgarten in Australiens Hauptstadt

Canberra/Australien | 7. August 2008 | APD |

Canberra/Australien, 06.08.2008/APD Ein Bibelgarten soll die neueste Attraktion im Regierungsviertel der australischen Hauptstadt Canberra werden. In der Grünanlage des "Australischen Zentrums für Christentum und Kultur" (ACCC) werden künftig alle in der Bibel erwähnten Pflanzen wie Oliven- und Mandelbäume, Oleander und Knoblauch wachsen. Nach einem Bericht der Zeitung "Canberra Times" haben bereits 60 Pflanzen Wurzeln geschlagen, Dutzende weitere würden bald gepflanzt.

Der Leiter des Zentrums, der Theologie-Professor James Haire, sagte dem Blatt, der Garten solle zu einem Ort der Meditation, des Gebets und der Reflektion werden sowie den Menschen den Inhalt der Bibel näher bringen. Ermöglicht wurde die Anlage durch eine Spende in Höhe von umgerechnet einer Million Euro aus dem Vermögen des verstorbenen Geschäftsmanns Gerald Hercules Robinson. Er hatte bereits Mitte der sechziger Jahre einen Bibelgarten in Sydney angelegt. Laut "Canberra Times" dient ein Großteil des Geldes aber der Unterstützung der theologischen Studien des ökumenischen Zentrums. Das ACCC ist mit der Charles Stuart Universität verbunden und will den Dialog und die Zusammenarbeit unter den christlichen Kirchen Australiens sowie zwischen dem Christentum und anderen Religionen fördern.
_____________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!