Theologische Ausbildungsstätte der Methodisten unter neuem Namen

Reutlingen | 25. Oktober 2008 | APD |

Reutlingen, 25.10.2008/APD   Das Theologische Seminar Reutlingen, die Ausbildungsstätte der Evangelisch-methodistischen Kirche im deutschsprachigen Raum, hat einen neuen Namen. Angesichts der bereits im April 2005 erfolgten staatlichen Anerkennung als Fachhochschule nennt es sich nun „Theologische Hochschule Reutlingen". Da die Bildungsstätte seit Jahrzehnten auch für ausländische Studierende offen ist, trägt sie die Zusatzbezeichnung "Reutlingen School of Theology". Rektor Professor Dr. Jörg Barthel meinte zur Umbenennung: "Ein neuer Name und ein neues Design schaffen noch kein neues Sein". Auch in Zukunft werde es darauf ankommen, am Profil der Hochschule und der Qualität der dort angebotenen theologischen Ausbildung zu arbeiten.

Die Fachhochschule bietet in Theologie einen dreijährigen, berufsqualifizierenden Bachelor- (B.A.) und einen darauf aufbauenden zweijährigen Master-Studiengang (M.A.). Dort lehren sieben Dozenten und vier Lehrbeauftragte. An der Theologischen Hochschule Reutlingen sind 40 Studierende aus Deutschland und fünf weiteren Ländern eingeschrieben.
_____________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!