Projekt "Klimaneutraler Katholikentag Osnabrück" abgeschlossen

Bonn | 13. November 2008 | APD |

Bonn, 13.11.2008/APD   Mit dem Erwerb von zusätzlichen Zertifikaten zur Kompensation einer CO2-Mehrerzeugung von 115 Tonnen konnte in diesen Tagen das Projekt "Klimaneutraler Katholikentag Osnabrück" abgeschlossen werden.

Da die Zahl der Teilnehmer mit rund 60.000 vom 21. bis 25. Mai in Osnabrück deutlich über den Erwartungen lag, hat der Katholikentag eine Nachberechnung der tatsächlichen CO2-Erzeugung durch die Firma First Climate (ehemals 3C Consulting) veranlasst. Die CO2-Mehrerzeugung wurde. wie schon das gesamte Projekt, durch den Ankauf von Zertifikaten aus dem Projekt "Reishülsen, Indien" kompensiert. Insgesamt wurde vom Katholikentag die Erzeugung von 4.165 Tonnen CO2 ausgeglichen.

Durch präventive Maßnahmen konnte der Pro-Kopf-Ausstoß von CO2 beim Osnabrücker Katholikentag gegenüber Saarbrücken (2006) von 0,1 auf 0,07 Tonnen gesenkt werden.

Das Projekt "Klimaneutraler Katholikentag Osnabrück" wird in einer eigenen Broschüre dokumentiert, die im kommenden Frühjahr erscheinen soll.
_____________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!