Jugendevangelisation per Satellit mit bis zu 6.000 Besuchern

Alsbach-Hähnlein bei Darmstadt | 1. Dezember 2008 | APD |

Alsbach-Hähnlein bei Darmstadt, 01.12.2008/APD   Zwischen 4.000 und 6.000 Jugendliche besuchten pro Abend die Satellitenevangelisation "Link2Life", welche die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten mit acht Veranstaltungen, jeweils Freitag und Samstag, vom 24. Oktober bis 22. November durchführte. Die Ansprachen von Pastor Miodrag Jovanovic (30), Jugendseelsorger in München, wurden vom Medienzentrum "Stimme der Hoffnung" in Alsbach-Hähnlein per Satellit in 150 Orte Deutschlands, Österreichs und der Schweiz gesendet.

Jovanovic, 1978 in Berlin geboren und bis 1988 in Jugoslawien aufgewachsen, ist verheiratet und hat eine wenige Monate alte Tochter. Bei seinen Ansprachen ging es ihm um das Motto "in motion – Jesus im Leben". Die einzelnen Themen leiteten sich von Jesusworten aus dem Johannesevangelium ab und wollten Brücken in die Lebenswelt der Jugendlichen schlagen: "Folge mir" (24.10.), "In meinem Namen" (25.10.), "Wieso schlägst du mich?" (31.10.), "Ihr seid meine Freunde" (1.11.), "Ihr sollt leben" (14.11), "Das ist dein Sohn" (15.11.), "Das Wort im Sand" (21.11.) und "Vertrau mir" (22.11.).

Zum Rahmenprogramm gehörten Musikbeiträge verschiedener Bands und Solisten, Sketche und Interviews mit Jugendlichen, die ihr Leben beschrieben. Bereits im Herbst 2002 und 2004 gab es "Link2Life"-Evangelisationen der Freikirche per Satellit. Die Vorträge wurden damals aus Berlin und Darmstadt in knapp 200 Orte Deutschlands sowie der Schweiz übertragen und jeden Abend von durchschnittlich 5.700 Jugendlichen besucht.
_____________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!