Neuer Generalgouverneur Jamaikas ist Adventist

Kingston/Jamaika | 21. Januar 2009 | APD |

Kingston/Jamaika, 21.01.2009/APD   Zum ersten Mal in der 47-jährigen Geschichte Jamaikas wird ein Siebenten-Tags-Adventist das höchste Amt des Inselstaates innehaben. Pastor Dr. Patrick Allen (57), Mandeville/Jamaika, Präsident der Freikirche auf den karibischen Inseln der Bahamas, Cayman, Jamaika, Turks und Caicos, soll Ende Februar sechster Generalgouverneur werden. Der jamaikanische Premierminister Bruce Golding verkündete am 13. Januar in einer Parlamentssitzung die Ernennung von Allen. Dieser tritt die Nachfolge von Sir Kenneth Hall an, der seit 2006 amtiert und aus gesundheitlichen Gründen zurücktritt.

Jamaika erlangte 1962 die Unabhängigkeit von Großbritannien und ist eine parlamentarische Monarchie, die dem Britischen Commonwealth angehört. Staatsoberhaupt ist Königin Elizabeth II., die durch den Generalgouverneur vertreten wird.

Patrick Allen erhielt 2006 für "hervorragende Dienste" den Kommandeursorden (Commander of the Order of Distinction) Jamaikas. Er meinte, es sei auf die Arbeit der adventistischen Gemeinden zur Verbesserung der Lebensbedingungen im Inselstaat zurückzuführen, dass die Verantwortlichen auf ihn aufmerksam geworden seien und ihn in das Amt des Generalgouverneurs gewählt hätten. Allen ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. Er studierte an der adventistischen Andrews Universität in Berrien Springs, Michigan/USA, erwarb einen Mastergrad in Systematischer Theologie und promovierte dort in "Educational Administration and Supervision" (Schulleitungstätigkeit und Supervision). Als ordinierter Pastor der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten wurde Allen im Jahr 2000 zum Kirchenpräsidenten berufen und 2005 wiedergewählt. Dieses Amt wird er niederlegen.

Der Geistliche ist der zweite Adventist, der als Generalgouverneur auf einer Karibikinsel wirken wird. Von 1993 bis 2007 war der Adventist Sir James Carlisle Generalgouverneur im mittelamerikanischen Inselstaat Antigua und Barbuda. Drei Mitglieder der Freikirche gehören gegenwärtig dem 60 Abgeordnete umfassenden Parlament (Repräsentantenhaus) Jamaikas an.

Knapp zwei Drittel der 2,8 Millionen Einwohner Jamaikas sind Protestanten. Elf Prozent der Inselbewohner zählen zu den Adventisten, darunter 230.000 erwachsen getaufte Mitglieder und weitere 70.000 Gottesdienstbesucher in 602 Gemeinden. Die dortige Freikirche unterhält 17 Grundschulen, sieben weiterführende Schulen, eine Universität, ein Krankenhaus und drei Kliniken.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!