Lüneburg, 10.02.2009/APD   Seit dem 25. April 2004 gilt für die Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland ein Leitbild. Eine Zwischenbilanz findet sich dazu in der Februar-Ausgabe der Zeitschrift für die deutschsprachigen Adventisten „Adventecho“. Pastor Willie Schulz (Hannover), Leiter der Abteilung Evangelisation und Gemeindeaufbau im Norddeutschen Verband der Freikirche, gibt Anstöße zur konkreten Verwirklichung des Leitbildes auf der Ebene der Ortsgemeinden. An Beispielen wird erläutert, wie die adventistischen Freikirchenleitungen in der Bundesrepublik das Leitbild in ihrem Verantwortungsbereich in die Tat umzusetzen versuchen. Außerdem betont Christian Badorrek, Pastor der neu gegründeten Adventgemeinde „Lifeline“ in Herne, die Bedeutung eines Leitbildes für die Einheit der Gemeinde.

Die Februar-Ausgabe des „Adventecho“ enthält auch ein Interview mit dem Vizepräsidenten der adventistischen Weltkirchenleitung (Generalkonferenz), Pastor Mark Finley (Silver Spring, Maryland/USA), zu Mission und christlichen Lebensstil, ein Bericht zu den Ergebnissen der europäischen „Valuegenesis“-Studie über Glaubensvermittlung im adventistischen Elternhaus sowie ein Resümee von Generalkonferenz-Präsident Jan Paulsen zu seinen Gesprächsrunden mit Jugendlichen aus aller Welt.

Zudem begann in dieser Ausgabe, passend zum Calvinjahr, eine Serie über das Leben und die Theologie des Reformators Johannes Calvin (1509-1564). Sein Geburtstag jährt sich 2009 zum 500. Mal.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe „APD“ gestattet!