Kinder bleiben trotz Computer dem Fernsehen treu

Stuttgart | 10. März 2009 | APD |

Stuttgart, 10.03.2009/APD   Für Kinder zwischen 6 und 13 Jahren bleibt der Fernseher das wichtigste Medium. Wenn auch Computer und Internet eine große Rolle spielen – zwei Drittel sind regelmäßig am Computer – so bleibt das Fernsehen doch die häufigste Medienbeschäftigung der Kinder. Das gilt auch für den Zeitraum. Mit dem Fernseher verbringen Kinder noch immer doppelt so viel Stunden wie mit dem Computer, ergab die KIM-Studie (Kinder und Medien, Computer und Internet) des Medienpädagogischen Forschungsverbundes Südwest (mpfs). Dazu wurden 1.200 Kinder und deren Haupterzieher im Frühsommer 2008 zu ihrem Mediennutzungsverhalten befragt.

Trotz der Dominanz des Fernsehens kommt dem Computer im Alltag der Kinder eine wichtige Rolle zu. Jedes zweite Kind im Alter von sechs und sieben Jahren hat bereits Erfahrungen am PC gesammelt. Insgesamt nutzen drei Viertel der Kinder zwischen sechs und 13 Jahren zumindest selten einen Computer. Der PC bedeutet für Kinder vor allem Computerspiele, Arbeiten für die Schule und das Surfen im Internet.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!