Einblick ins Klosterleben mit goldenem "WebFish" belohnt

Hannover | 20. April 2009 | APD |

Hannover, 20.04.2009/APD   Den goldenen "WebFish" erhält in diesem Jahr das katholische Benediktiner-Kloster Nütschau (Travenbrück in Schleswig-Holstein) für seine Internetseiten. Der silberne "WebFish" geht an die Blogseite Pastor Buddy, den "WebFish" in Bronze gewinnt die landeskirchliche Gemeinschaft Eben-Ezer in Berlin für ihre Webseiten zur Gottesdienstvorbereitung. Der EKD-Internet-Award "WebFish" wird in diesem Jahr zum dreizehnten Mal von der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Gemeinschaftswerk der Evangelischen Publizistik (GEP) vergeben.

Beim Online-Auftritt www.kloster-nuetschau.de, dem diesjährigen Gewinner des mit 1.500 Euro dotierten goldenen "WebFish", überzeugte die Jury der ästhetische Gesamteindruck der Website, deren Fotoauswahl die spirituelle Gemeinschaft eines Lebens im Koster auch im Netz fühlbar werden lässt. Mit www.pastorbuddy.de hat die Jury erstmalig ein Blog prämiert. Der mit 1.000 Euro dotierte silberne "WebFish" belohnt ein Projekt, dessen Autorenteam aus Theologen und Laien verschiedener christlicher Traditionen pointiert Themen setzt und zu Kommentaren einlädt. Der "WebFish" in Bronze (500 Euro) würdigt das Angebot der Eben-Ezer Gemeinschaft in Berlin. Unter www.gottesdienstexperiment.de stellt sie im Internet Ideen für themenbezogene Gottesdienste zur Diskussion und lädt Interessierte zur Gottesdienstvorbereitung und -gestaltung ein.

Den mit 500 Euro dotierten Innovationspreis erhält das Fundraisingprojekt Himmlische-Paten.de. Die evangelische St. Anna Kirchengemeinde in Augsburg bindet das Internet gezielt in ihr Fundraisingkonzept ein und ermöglicht so den Spendern online nachzuvollziehen, an welcher Stelle ihr Geld bei den Sanierungsmaßnahmen eingesetzt wird. Ebenfalls 500 Euro Preisgeld als "WebFish"-Förderpreis erhält Menschjesus.de. Die Jury hält die Idee, mit grafisch gestalteten Jesus-Zitaten neue Schlaglichter auf die biblische Botschaft zu werfen, für interessant und ausbaufähig.

Über 140 christliche Internetangebote von Gemeinden, Werken und Einzelteilnehmern hatten sich für den diesjährigen Internetpreis der evangelischen Kirche beworben.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!