Wiederaufbau des Verwaltungszentrums der britischen Adventisten bis 2010

Watford, Hertfordshire/Großbritannien, 06.05.2009/APD   Sechs Monate nach dem verheerenden Großfeuer, das am 16. November den Verwaltungssitz der Britischen Union der Siebenten-Tags-Adventisten in Watford nördlich von London fast völlig zerstörte, ist ein Teil des Gebäudes wiederhergestellt. Das „Adventist Discovery Center“, ein Bibelstudieninstitut mit verschiedenen Kursangeboten, das Medienzentrum mit Studios für Rundfunk- und Fernsehaufnahmen sowie die Buchhandlung „Adventist Book Center“ können ihre neu gestalteten Räumlichkeiten beziehen.

Als nächstes soll der Hauptkorridor mit den Sozialräumen bis Ende Dezember fertiggestellt werden. Das Foyer, das Gästezimmer und die Büros der Kirchenleitung waren durch den Brand am schwersten beschädigt worden, sodass die Ruine bis zu den Grundmauern abgerissen werden musste. Dieser Gebäudeteil wird völlig neu konzipiert und soll im Frühjahr 2010 bezugsfertig sein.

Bei dem Feuer im November 2008 entstand zwar schwerer Sachschaden, jedoch waren keine Verletzten oder Tote zu beklagen. Die Britische Union ist die Kirchenleitung für 27.300 erwachsen getaufte Siebenten-Tags-Adventisten in 241 Gemeinden in Großbritannien und Irland. Zur Zeit arbeiten deren Angestellte in provisorischen Büros einer angemieteten Lagerhalle in Watford.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe „APD“ gestattet!