Freikirchenverband stellt sich vor

Wustermark-Elstal bei Berlin | 27. Mai 2009 | APD |

Wustermark-Elstal bei Berlin, 27.05.2009/APD   Die Vereinigung Evangelischer Freikirchen (VEF) hat ein zwölfseitiges Heft herausgegeben, indem sie sich sowie ihre neun Mitglieds- und fünf Gastkirchen kurz vorstellt. Die 1926 gegründete Arbeitsgemeinschaft zeichnet sich mit ihren Freikirchen vor allem durch ein bestimmtes Gemeindeverständnis und durch ihren Frömmigkeitsstil aus. Die freie und persönliche Entscheidung für den Glauben an Jesus Christus und ein verbindliches Leben in seiner Nachfolge sind besondere Anliegen. Rechtlich und organisatorisch vertreten die Freikirchen dem Staat gegenüber das Prinzip der Selbstfinanzierung und Selbstverwaltung und verzichten auf die Besteuerung ihrer Mitglieder. Das Heft "Die Vereinigung Evangelischer Freikirchen stellt sich vor" ist bei der VEF-Geschäftsstelle, Johann Gerhard Oncken-Str. 7, 14641 Wustermark-Elstal, Telefon (033234) 74-175, Fax (033234) 74-199, E-Mail: vef-schriftfuehrer@baptisten.org, erhältlich.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!