Silver Spring, Maryland/USA, 04.06.2009/APD   Die Generalkonferenz (Weltkirchenleitung) der Siebenten-Tags-Adventisten in Silver Spring, Maryland/USA, hat die Einführung eines „jährlichen Sabbats zur Feier der Schöpfung und des Schöpfers“ beschlossen. Die Adventisten haben ihren wöchentlichen Gottesdienst nicht am Sonntag, sondern am Samstag, dem biblischen Sabbat. Erstmals soll der „Sabbat der Schöpfung“ am 24. Oktober 2009 gefeiert werden. Material und Informationen werde es dazu ab Juli geben.

„Nach sechs Schöpfungstagen ruhte Gott, auf unser Wohl bedacht, am siebenten Tag und setzte den Sabbat für alle Menschen zum Gedenken an die Schöpfung ein“, heißt es in Artikel 20 der „Glaubensüberzeugungen“ der Siebenten-Tags-Adventisten. Laut dem Vorsitzenden der Freikirche in Deutschland, Pastor Günther Machel (Ostfildern bei Stuttgart), feiern die adventistischen Gemeinden bereits jeden Samstag den Sabbatgottesdienst als Gedenktag an die Schöpfung und den Schöpfer. „Dennoch ist ein besonderer jährlicher Tag der Schöpfung angesichts zunehmender Umweltzerstörung sinnvoll. Er soll uns nicht nur daran erinnern, wie wunderbar Gott alles geschaffen hat, sondern auch bewusst machen, dass jeder Einzelne für die Bewahrung der Schöpfung verantwortlich ist.“

Wie Nikolaus Satelmajer, Chefredakteur der internationalen adventistischen Pastorenzeitschrift „Ministry“, auf dessen Initiative der „Sabbat der Schöpfung“ beschlossen wurde, dem APD mitteilte, seien die Adventisten in den einzelnen Ländern nicht an den 24. Oktober gebunden, sondern könnten auch ein anderes Datum für diesen Tag festlegen.

Andere Kirchen gedenken ebenfalls in besonderer Weise an den Schöpfer. Am 1. September werden in der orthodoxen Tradition das neue Kirchenjahr eröffnet und der Tag der Schöpfung gefeiert. Die römisch-katholische Kirche erinnert am 4. Oktober an Franz von Assisi. Weitere Kirchen feiern am ersten Sonntag nach Michaelis das Erntedankfest. Um den christlichen Glaubensgemeinschaften die Gelegenheit zu geben, in Deutschland auch gemeinsam an den Schöpfer zu gedenken, ist geplant, beim 2. Ökumenischen Kirchentag 2010 in München den „Tag der Schöpfung“ auszurufen, der im Zeitraum vom 1. September bis zum 4. Oktober vor Ort begangen werden sollte.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe „APD“ gestattet!