Paneuropäischer Jugendkongress der Adventisten in München

München | 30. Juli 2009 | APD |

München, 30.07.2009/APD   Unter dem Motto "It‘s your turn" (Du bist dran!) findet in München vom 5. bis 9. August der paneuropäische Jugendkongress der Siebenten-Tags-Adventisten statt, zu dem etwa 3.000 Jugendliche aus vielen Teilen Europas erwartet werden. Untergebracht werden sie hauptsächlich in Schulen in U-Bahn-Nähe. Die Veranstaltungen finden im "Internationalen Congress Center München" (ICM) statt.

Die bayerische Landeshauptstadt war schon 1955 Gastgeberin einer derartigen Veranstaltung. Weitere europäische Kongresse der Adventjugend (Adventist Youth Movement), wie die adventistische Jugendorganisation heißt, gab es in Wien (1967), Zürich (1969), Barcelona (1989), Lausanne (1994), Lissabon (1999) und Wroclaw, dem früheren Breslau, (2004).

Hauptredner in München sind Baraka G. Muganda (Silver Spring, Maryland/USA), Direktor der Jugendabteilung der adventistischen Generalkonferenz (Weltkirchenleitung), Arne-Kristian Andersen (Norwegen), Pastor auf den Lofoten, Eddie Hypolite, Jugendpastor in London, Miki Jovanocic, Jugendpastor in München, und Gabriel Monet, Professor für Praktische Theologie an der adventistischen Hochschule in Collonges-sous-Salève Cedex/Frankreich.

Für die Jugendlichen werden 36 Workshops in Deutsch oder Englisch mit Themen, wie "Als Adventist in der Welt der Medien", "Hilfe, ich bin gestresst!", "Internet-Evangelisation: Menschen treffen, wo sie sind", "Für den Erfolg der Stadt arbeiten" und "Die Jugend in der postmodernen Epoche führen", angeboten. Außerdem gibt es eine Podiumsdiskussion mit den Leitern der europäischen Adventisten. Am Donnerstag-Nachmittag (6. August) ist ein Sponsorenlauf geplant, dessen Erlös dem Münchener Projekt "Hilfe für Kids" zugute kommt, das sich um arme und sozial benachteiligte Kinder und Jugendliche kümmert.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!