Adventistische Kirchenleitung tagt in Volksrepublik China

Shenzhen/China | 4. August 2009 | APD |

Shenzhen/China, 04.08.2009/APD   Zu seiner Halbjahres-Sitzung tagte der geschäftsführende Ausschuss der Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten Nordasiens im Sun-shine Hotel der Großstadt Shenzhen in der chinesischen Provinz Guandong. Die Metropole und Sonderwirtschaftszone mit über zwölf Millionen Einwohnern ist nur durch einen Fluss von Hongkong getrennt. Die Ausschussmitglieder nahmen Berichte über die Arbeit der Freikirche in den verschiedenen Ländern entgegen. Sie informierten sich auch über die Situation der kürzlich ausgesandten 51 Missionare. Insgesamt sind in Nordasien etwa 1.300 adventistische Missionare tätig.

Die Freikirchenleitung in Nordasien mit Sitz in Goyang Ilsan/Südkorea ist für die Adventisten in China, den Sonderzonen Hongkong und Macao, der Mongolei, Südkorea, Japan und Taiwan zuständig. Dort leben 593.601 erwachsen getaufte Mitglieder in 1.939 Gemeinden.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!