Ein neuer Blick auf die Pfleg

Berlin | 28. November 2009 | APD |

Fotodokumentation im adventistischen Krankenhaus "Waldfriede" Berlin

Berlin, 28.11.2009/APD   Pflege ist menschlich, Pflege geht uns alle an. Das ist die Botschaft der Ausstellung "Ein neuer Blick auf die Pflege" des Bundesministeriums für Gesundheit. Das Krankenhaus "Waldfriede", eine Einrichtung der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Berlin-Zehlendorf, zeigt die Fotodokumentation vom 30. November bis 6. Januar in seinen Räumlichkeiten in der Argentinischen Allee 40. Feierlich eröffnet wird die Ausstellung am 30. November um 15 Uhr zusammen mit den Schülerinnen und Schülern der zur Klinik gehörenden Akademie für Gesundheits- und Krankenpflege. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Die auf Initiative des Bundesministeriums für Gesundheit entstandenen Aufnahmen der Fotografin Julia Baier zeichnen ein authentisches Bild vom Alltag der Pflegebedürftigen in Deutschland. Der neue Blick auf die Welt der Betroffenen lädt die Betrachter ein, sich ohne Klischees und aus ungewöhnlichen Perspektiven mit dem Thema auseinanderzusetzen. Damit wird auch allen Pflegekräften und Angehörigen Anerkennung und Dank ausgesprochen, die tagtäglich dafür sorgen, dass Pflegebedürftige in Würde und Geborgenheit leben können. Unterstützt wird die Ausstellung vom Verein "Krankenhaus Waldfriede".

Für über zwei Millionen pflegebedürftige Menschen in Deutschland gehört Pflege zum Alltag. Die wachsende Bedeutung, die der Pflege als gesellschaftlichem Thema zukommt, wird durch die Ausstellung unterstrichen. Die Fotografien entstanden in Pflegeeinrichtungen der Stiftung Schönholzer Heide und des Evangelischen Johannesstifts, die sich beide in Berlin befinden.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!