Durch Gemüsegärten besser ernährt

Tegucigalpa/Honduras | 2. Februar 2010 | APD |

Tegucigalpa/Honduras, 02.02.2010/APD   Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA hat ein von der Internationalen Entwicklungshilfeorganisation der Vereinigten Staaten (USAID) gefördertes Nahrungsmittelprojekt im Westen von Honduras durchgeführt. Dabei wurden 19.000 bedürftige Familien im Distrikt Santa Bárbara geschult, Gemüsegärten anzulegen, um ihre Ernährungssituation zu verbessern. Geräte und Saatgut stellte ADRA zur Verfügung. Außerdem erhielten über 5.000 unterernährte Kinder medizinische Betreuung und eine spezielle Aufbaunahrung.

___________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD“ gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!