München, 09.02.2010/APD   Unter der Schirmherrschaft der bayerischen Landtagspräsidentin Barbara Stamm sucht der 2. Ökumenische Kirchentag (2. ÖKT), welcher vom 12. bis 16. Mai in München stattfindet, 15.000 kostenlose Schlafplätze in privaten Haushalten. Gesucht wird im gesamten S-Bahn-Bereich, also in der Stadt und im Landkreis München, in den Landkreisen Fürstenfeldbruck, Dachau, Freising, Erding, Ebersberg, Starnberg und in einem kleinen Teil des Landkreises Wolfratshausen-Bad Tölz.

Die Gäste erwarten kein separates Gästezimmer. „Eine Couch, ein Klappbett oder eine Liege genügen vollkommen“, erklärte Uwe Röcher, Quartiermeister beim 2. ÖKT. „Die Teilnehmenden des Kirchentages besuchen tagsüber die Vorträge, Podiumsveranstaltungen, Konzerte und Gottesdienste in der ganzen Stadt und sind am Abend einfach froh, ein Bett für die Nacht zu haben.“ Über ein einfaches Frühstück freue sich natürlich jeder Gast. Bei der Vermittlung der Schlafplätze achte der 2. ÖKT darauf, dass Gast und Gastgeber möglichst gut zusammenpassten. So würden die Gäste je nach Alter, Familienstand und Mobilität in die Familien vermittelt. Durch einen ausführlichen Anmeldebogen werde zudem für beide Seiten ein hoher Sicherheitsstandard gewährleistet. Wer Gastgeber werden möchte, kann unter der sogenannten „Schlummernummer“ 089 559 997 227 ein Privatquartier anmelden. Weitere Informationen sind im Internet unter www.oekt.de./betten zu finden.

__________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe „APD“ gestattet!