Salomon-Inseln: Auf Motorrädern zur Predigt und Seelsorge

Honiara/Salomonen | 14. April 2010 | APD |

Honiara/Salomonen, 14.04.2010/APD   Die adventistischen Pastoren der zu den pazifischen Salomonen gehörenden Inseln Malaita und Guadalcanal werden in Zukunft zur Predigt und zu Seelsorgebesuchen in abgelegenen Gebieten auf Yamaha-Motorrädern unterwegs sein.

Als Ostergeschenk überreichte Yoshi Sato von der Handelsfirma Y. Sato & Co. Ltd. der evangelischen Freikirche in dem Inselstaat zehn neue Yamaha-Motorräder, damit die Geistlichen in Malaita und Guadalcanal ihren pastoralen Aufgaben besser nachkommen können. Die Spende sei auch als Anerkennung für die Unterstützung der in Not befindlichen Menschen in den abgelegenen Inselregionen gedacht, welche die Siebenten-Tags-Adventisten leisteten. Die dortige Bevölkerung wolle gute Beziehungen zu der Freikirche pflegen, so Sato. Kirchenvertreter der beiden Inseln dankten für die Sachspende, die ihre Arbeit erleichtern werde. "Damit können wir rascher unseren seelsorgerlichen Aufgaben nachkommen.“

Auf den Salomonen leben 39.300 erwachsen getaufte Siebenten-Tags-Adventisten in 184 Gemeinden. Sie unterhalten einige Grundschulen, zwei berufsbildende Schulen, ein Gymnasium, eine Hochschule, ein Krankenhaus, 17 Kliniken und ein Medienzentrum für Radio- und TV-Sendungen. Von den 478.000 Inselbewohnern sind 34 Prozent Anglikaner, 19 Prozent Katholiken und 38 Prozent Protestanten (South Seas Evangelical Church 17 Prozent, Methodisten 11 Prozent und Adventisten 10 Prozent).

___________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD“ gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!