Heinz Vogel, ehemaliger Leiter der Adventisten, verstorben

Lüneburg | 17. Mai 2010 | APD |

Lüneburg, 17.05.2010/APD   In seinem 90. Lebensjahr verstarb in Friedensau bei Magdeburg am 14. Mai der langjährige Freikirchenleiter der Siebenten-Tags-Adventisten, Pastor i. R. Heinz Vogel. Von 1940 bis 1948 war er Gemeindepastor im Vogtland und anschließend bis 1963 in Berlin. Danach übernahm er für sechs Jahre als Vorsteher die Leitung der Adventisten in West-Berlin. 1969 wurde er zum Präsidenten der Mitteleuropäischen Abteilung der Freikirche in Darmstadt gewählt, deren Gebiet die Bundesrepublik Deutschland und die damalige DDR umfasste. Nach Auflösung dieser Kirchenleitung im Jahr 1972 war Vogel acht Jahre lang stellvertretender Präsident und Direktor für das Predigtamt der neu geschaffenen Euro-Afrika Abteilung mit Sitz in Bern.

Auch im Ruhestand, den er mit seiner Frau Käthe in Lörrach verbrachte, blieb Heinz Vogel aktiv. Er führte Fortbildungen für Pastoren im In- und Ausland durch und beteiligte sich an Evangelisationen in Zentralasien. Darüber hinaus gab er ab 1985 Kurse für Predigthelfer (Lektoren) in der Schweiz. Zuletzt lebte Heinz Vogel mit seiner Frau in Friedensau bei Mageburg, wo die Freikirche neben der Theologischen Hochschule ein Altenpflegeheim und Einrichtungen für "Betreutes Wohnen" unterhält. Käthe Vogel (geb. Harnack) starb dort vor fünf Monaten.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!