Dowell Chow neuer Präsident von Adventist World Radio

Silver Spring, Maryland/USA | 9. August 2010 | APD |

Silver Spring, Maryland/USA, 09.08.2010/APD   Dowell Chow (66) ist neuer Präsident von Adventist World Radio (AWR), der weltweiten Radiomission der Siebenten-Tags-Adventisten. Er tritt die Nachfolge von Benjamin D. Schoun an, der das Rundfunkwerk in den letzten acht Jahren leitete und während der adventistischen Weltsynode Ende Juni/Anfang Juli in Atlanta/USA zu einem der neun Vizepräsidenten der Weltkirchenleitung gewählt wurde. In dieser Funktion wird er den Vorsitz im Vorstand von AWR übernehmen.

Dowell Chow war seit 2005 als stellvertretender Schatzmeister für die Finanzen von AWR verantwortlich. Zuvor arbeitete er unter anderem als Finanzchef des adventistischen Columbia Verbandes, der die Adventisten in sieben Bundesstaaten einschließlich der US-Hauptstadt Washington umfasst, als Präsident der Kirchenleitung in New Jersey, war Pastor in Puerto Rico und Geschäftsführer des adventistischen Verlagshauses in Kolumbien. Chow will den UKW-Bereich von AWR ausbauen und das Angebot von Podcasts erweitern.

Adventist World Radio mit Sitz in Silver Spring, Maryland/USA, wurde 1971 von der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten gegründet und will vor allem Menschen im sogenannten "10/40 Fenster“ mit dem Evangelium erreichen. In diesem Gebiet zwischen dem 10. und 40. Breitengrad, das von Westafrika bis Ostasien reicht, sind Christen meist eine verschwindende Minderheit. Außerdem spezialisiert sich AWR auf weitere Länder, in denen aus geografischen, politischen oder religiösen Gründen die Verkündigung der christlichen Botschaft von Mensch zu Mensch kaum möglich ist. AWR sendet zur Zeit in 107 Sprachen über Kurzwelle, UKW, Mittelwelle, Satellitenradio und Internet. Viele Sendungen sind auch als Audiodateien erhältlich, die im Internet heruntergeladen werden können (Podcasts).

Schwerpunkt der Arbeit von Adventist World Radio ist die Kurzwelle, wobei in 74 Sprachen Programme über die Kurzwellensender Wertachtal, Jülich und Nauen/Deutschland, Moosbrunn/Österreich, Issoudun/Frankreich, Meyerton/Südafrika, Talata-Volonondry/Madagaskar, Taipei/Taiwan und Agat/Guam ausgestrahlt werden. Über die Satelliten Hotbird 6 (Europa/Nordafrika/Naher und Mittlerer Osten), Intelsat 706 (Afrika/Europa), VT Communications (Asien/Afrika/Europa) und NSS 806 (Lateinamerika/USA) sind ebenfalls AWR-Rundfunksendungen zu empfangen. AWR unterhält neben der Zentrale in Silver Spring/USA, die auch für Sendungen in Nord- und Südamerika zuständig ist, Regionalbüros in Bracknell/England (Europa/Afrika) sowie für Asien in Batam/Indonesien und Agat/Guam.

___________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit Quellenangabe "APD“ gestattet!