Hygieneartikel für Unwetteropfer in Brasilien

Rio de Janeiro/Brasilien | 21. Januar 2011 | APD |

Rio de Janeiro/Brasilien, 21.01.2011/APD   Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA hat rund 2.000 Menschen, die durch eine Unwetter-Katastrophe im bergigen Hinterland von Rio de Janeiro obdachlos geworden sind, mit Hygieneartikeln versorgt. Für weitere Hilfsmaßnahmen erhielt ADRA Brasilien von der amerikanischen Botschaft in Brasilia 100.000 US-Dollar (74.000 Euro).

Starke Regenfälle hatten nördlich von Rio de Janeiro zu Erdrutschen und Überschwemmungen geführt. Nach Angaben der Zivilschutzbehörden sollen über 700 Menschen ums Leben gekommen sein. Tausende seien obdachlos und lebten in Notunterkünften.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!