Rentable Landwirtschaft für junge Kleinbauern in Togo

Wien/Österreich | 31. August 2011 | APD |

Wien/Österreich, 31.08.2011/APD   Der Exodus der Landbevölkerung in Richtung der Städte sei auch im westafrikanischen Staat Togo ein großes Problem, teilte Marcel Wagner, Direktor der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Österreich, mit. Junge Landwirte in Dekpo, die ihren Beruf und auch die traditionelle togolesische Landwirtschaft liebten, hätten die Initiative ergriffen, um ihre Lebens- und Arbeitsbedingungen zu verbessern. Gemeinsam mit Pastor Felix Metonou aus Wien entwickelten sie ein Projekt, das ADRA Österreich unterstütze.

Die jungen Leute hätten ein Feld von fünf Hektar Land am Ufer des Togosees erworben. Um es zu bebauen, benötigten sie eine Motorpumpe, Rohre für ein Bewässerungssystem, besseres Saatgut, Gießkannen, Dünger und Werkzeuge für den Ackerbau. Dank dieser Initiative fänden 20 Jugendliche Arbeit und blieben in ihrem Heimatort, so Wagner. Durch die bessere Bewässerung ihrer Felder und die notwendigen Geräte könnten sie ihre Produktion erhöhen und so die Landwirtschaft rentabel machen.

__________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!