Österreichs Adventisten mit neuem Kirchenverwaltungsgebäude

Wien/Österreich | 14. Mai 2012 | APD |

Wien/Österreich, 14.05.2012/APD   Nach zehn Monaten Bauzeit weihte die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich am 24. April ihr neues, multifunktionales Verwaltungsgebäude an der Stadtgrenze von Wien ein. Es biete im 21. Wiener Gemeindebezirk der Kirchenverwaltung, der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Österreich, dem kirchlichen Medienzentrum sowie dem "Top-Life Wegweiser Verlag" Platz, heißt es in einer Medienmitteilung der Kirche.

Die Delegierten der österreichischen Ortsgemeinden stimmten am 2. Mai 2010 einem Neubau zu, um anstehende Renovierungsarbeiten zu vermeiden und die prekären Platzverhältnisse in der Nußdorfer Straße im 9. Wiener Gemeindebezirk zu beenden. Nach rund 60 Jahren zog die Kirchenverwaltung aus der Innenstadt Wiens in die Prager Straße 287 um.

"Mit dem Neubau konnten alle Abteilungen und Institutionen der Kirche wieder an einem Standort vereint werden", sagte Pastor Herbert Brugger, Präsident der österreichischen Adventisten. "Dadurch ergeben sich Synergieeffekte, die wir bereits in den ersten Wochen im neuen Gebäude spürten." Laut Mitteilung biete das Gebäude eine Gesamtnutzfläche von 2.350 Quadratmetern.

Am 17. Juni werde ein Tag der offenen Tür stattfinden, heißt es weiter. "Wir hoffen, viele Nachbarn aus der direkten, aber auch weiteren Umgebung kennenzulernen und freuen uns auf ein gutes Miteinander", so Brugger.

Die evangelische Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten engagiert sich im Sozialwesen, in der Entwicklungszusammenarbeit mit dem Hilfswerk ADRA Österreich (www.adra.at), im Bildungsbereich (www.erziehung.at) und in der Gesundheitsprävention durch die "Liga Leben und Gesundheit" (www.llg.at). Rund 4.000 erwachsen getaufte Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich feiern in 50 Gemeinden am biblischen Ruhetag, dem Sabbat (Samstag), ihren Gottesdienst.

__________________________________________________________________________

Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe "APD" gestattet!