Olav Fyske Tveit als Generalsekretär des ÖRK bestätigt

Genf/Schweiz | 5. Juli 2014 | APD |

Genf/Schweiz, 05.07.2014/APD   Der Zentralausschuss des Ökumenischen Rates der Kirchen (ÖRK) hat in einer geschlossenen Sitzung am 3. Juli in Genf den Generalsekretär des Rates, den norwegischen Pastor Olav Fyske Tveit, für eine weitere Amtszeit von fünf Jahren wiedergewählt, wie CBS KULTUR INFO berichtete.

Der lutherische Theologe und Pastor (54) wurde im August 2009 erstmals zum Generalsekretär des Weltkirchenrates gewählt und trat sein Amt im Januar 2010 an. Zuvor war er Generalsekretär des Rates der Norwegischen Kirche für ökumenische und internationale Beziehungen (2002 bis 2009).

Der Zentralausschuss, dem 150 Mitglieder aus allen Regionen der Welt angehören, ist verantwortlich für die Durchführung der von der 10. Vollversammlung festgelegten Arbeitsschwerpunkte sowie für die Prüfung und Überwachung der ÖRK-Programme und des Budgets des ÖRK. Die 10. Vollversammlung fand im Oktober und November 2013 in Busan/Südkorea statt.

Ende 2013 hatte der ÖRK 345 Mitgliedskirchen. Diesen Kirchen gehören insgesamt über 500 Millionen Gläubige an. Die Mitgliedskirchen kommen heute aus über 110 Ländern auf allen Kontinenten und schließen orthodoxe, anglikanische, protestantische, vereinigte und andere Kirchen ein. Die Mehrzahl der Mitgliedskirchen stammt aus den südlichen Ländern der Erde.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!