Wiederaufbau nach dem Taifun "Haiyan" in Tacloban

Wien/Österreich | 14. Juli 2014 | APD |

Wien/Österreich, 14.07.2014/APD   Neben der Reparatur von Fischerbooten in Ajuy arbeitet die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA auf den Philippinen in der Region Tacloban, um dort nach dem Taifun "Haiyan" gemeinsam mit der Bevölkerung rund eintausend einfache Häuser wieder aufzubauen, teilte Corinna Wagner von ADRA-Österreich mit.

Robert Himmler, der als freiwilliger ADRA-Helfer, das Projekt besichtigt habe, zeigte sich beeindruckt von der Begegnung mit der Chefin eines Bezirkes. Ihr Haus sei selbst stark beschädigt worden, aber das Dach wäre noch in Ordnung gewesen. Sie habe nicht für sich selbst um Hilfe gefragt, sondern für einen alten Mann, der allein nicht mehr zurecht komme. Ein Vater, der seine Tochter durch den Taifun verloren habe, hätte nicht viel geredet, doch er sei über die Werkzeuge und das Baumaterial froh gewesen, um damit für seine Familie ein einfaches Zuhause zu errichten. Nicht viele Hilfswerke kämen auch ins Landesinnere. Umso dankbarer wären die 120 Bewohner eines Dorfes gewesen, als ADRA ihnen half, ihre Häuser wieder aufzubauen.
_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe "APD" gestattet!


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!