Abschlussarbeit über adventistische Immigrantengemeinden vorgelegt

Friedensau | 12. Januar 2015 | APD |

Friedensau, 12.01.2015/APD   An der adventistischen Theologischen Hochschule Friedensau bei Magdeburg ist eine Abschlussarbeit über Immigrantengemeinden im Kontext der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland vorgelegt worden. Baraka Sinda, Theologiestudent aus Tansania, zeige in seiner Studie: „So verschieden sind wir am Ende gar nicht. Auch die sieben ghanaischen Gemeinden in Deutschland wuchsen in den letzten Jahren kaum noch; auch bei ihnen ist es kein Automatismus, dass die nächste Generation nachrückt“, so Dr. Stephan Höschele, Dozent für Systematische Theologie und Missionswissenschaft in Friedensau.

Sindas Masterthese stand unter dem Thema „Hintergrund, Gründung und Aussichten der ghanaischen adventistischer Gemeinden in Deutschland: Eine Fallstudie zum Adventismus von Immigranten“. Die Studie betrat nach Aussagen von Höschele „echtes Neuland“, da bei dieser Thematik lange Zeit Nachholbedarf bestanden hätte.

In Deutschland lebten derzeit etwa 500 ghanaische Adventisten, von denen manche zusätzlich zum Fremdsein die üblichen Herausforderungen des wirtschaftlichen Überlebens zu bewältigen hätten, so Höschele. Adventisten mit Migrationshintergrund, die sich neu in eine Kirchengemeinde einleben wollten, empfänden bald, dass ihre Erwartungen in Bezug auf Gemeinschaft und religiöse Praxis in den etablierten deutschen Kirchengemeinden nicht erfüllt würden.

Die Studie von Sinda beschreibe mit Sympathie und Respekt, jedoch an keiner Stelle beschönigend, welche Schritte die Gründung der sieben ghanaischen Ortsgemeinden vorangetrieben hätten und welche Entscheidungen heute anstünden. Dabei würde auch deutlich, dass die nächste Generation ghanaischer Adventisten in Deutschland die Muttersprache ihrer Eltern nur noch wenig spreche, aber zunehmend die Gemeinschaft mit deutschsprachigen Adventisten suche.

Baraka Sinda, 1979 in Tansania geboren, ist mit der Schweizerin Malaika verheiratet. Sie haben zwei Kinder. Er absolvierte von 2000 bis 2003 am Tanzania Adventist College den Bachelor-Studiengang in Theologie (B.A.), arbeitete als Religionslehrer sowie Pastor am adventistischen Heri-Hospital und als Jugendabteilungsleiter in Tansania. Seit 2009 belegt er in Friedensau die Master-Studiengänge Theological Studies und International Social Sciences.
_____________________________________________________________________________


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!