Leipzig, 11.05.2015/APD   Pastor Gunnar Scholz (51) ist neuer Vorsteher (Präsident) der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Berlin-Mitteldeuschland. Die in Leipzig tagenden Delegierten der 151 Adventgemeinden und der Pastorenschaft in Berlin, Brandenburg, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wählten ihn für die nächsten vier Jahre in dieses Amt. Scholz war bisher Abteilungsleiter für Gemeindeaufbau der Freikirche in Berlin-Mitteldeutschland. Der neue Vorsteher ist mit Ehefrau Heidrun verheiratet und hat drei Kinder. Er tritt die Nachfolge von Pastor Johannes Scheel an, der dieses Amt 8 Jahre lang innehatte.

Zum neuen stellvertretenden Präsidenten und Sekretär (Geschäftsführer) wählten die Delegierten Pastor Thilo Foth (46) für die nächsten vier Jahre. Foth war seit 2001 stellvertretender Vorsteher, Sekretär (Geschäftsführer) und Abteilungsleiter der Hansa-Vereinigung (Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern) der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten. Er ist verheiratet mit Ehefrau Sonja und hat drei Kinder. Foth tritt die Nachfolge von Simon Krautschick an, der die Aufgabe seit 2007 wahrgenommen hatte.

Neuer Abteilungsleiter für Gemeindeaufbau wurde Marc Gunnar Dillner (40). Er tritt die Nachfolge von Gunnar Scholz an, der die Abteilung seit 2009 leitete.

Die Delegierten bestätigten in ihren Aufgaben für weitere vier Jahre Schatzmeister Carsten Köhler (57), Pastor Alexander Schulze (39), Abteilungsleiter für Jugend, Pfadfinder und Kinder, Pastor Reinhard Jurke (61), Abteilungsleiter für das Predigtamt und Michael Götz (53), Abteilungsleiter für das Advent-Wohlfahrtswerk in Berlin-Mitteldeutschland.

In Berlin-Mitteldeutschland gibt es 7.072 erwachsen getaufte Siebenten-Tags-Adventisten in 151 Kirchengemeinden, die von 65 Pastoren betreut werden.

_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!