Adventistische Jugendliche weltweit am Global Youth Day aktiv

Alsbach-Hähnlein (bei Darmstadt) | 18. März 2016 | APD |

Am Samstag, 19. März, findet weltweit der vierte „Global Youth Day“ (GYD) der evangelischen Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten statt. Nach dem Motto „Sei du selbst die Predigt“ („Be the Sermon“) sollen adventistische Jugendliche rund um den Globus für Nachbarn und Freunde „sichtbare Hände und Füße Jesu“ sein, heißt es auf der Website der Adventjugend Deutschland. Sie könnten sich mit verschiedensten Aktionen für Einwohner und Benachteiligte in ihrer Stadt einsetzen: Hilfe für Obdachlose und Flüchtlinge, Besuche in Alters- und Pflegeheimen, Blumen an Passanten verteilen. Laut einer Mitteilung des europäischen Medienzentrums der Adventisten in Alsbach-Hähnlein kann das Projekt weltweit während 23 Stunden auf Englisch per Livestream mitverfolgt werden.

Der Start der Aktion erfolge auf den Fidschi-Inseln, im Südpazifik, und der Abschluss finde in Maryland/USA statt. Von 16:00 bis 18:00 Uhr könnten auf Englisch die GYD-Aktionen in Teilen Mittel- und Südeuropas auf Hope Channel Fernsehen mitverfolgt werden. Das europäische Medienzentrum koordiniere die technische Abwicklung für alle Studios weltweit und die stündlichen live-Moderationen.

Idee des Global Youth Day: „Sei du selbst die Predigt“
Das Gleichnis Jesu vom Barmherzigen Samariter sei ausschlaggebend für die Idee des Global Youth Days gewesen. Die zwei im Gleichnis geschilderten frommen Führungskräfte seien auf dem Weg zu einer religiösen Veranstaltung gewesen und seien gleichgültig an dem überfallenen und verletzten Mann am Straßenrand vorbeigegangen. Sie seien so sehr damit beschäftigt gewesen „in die Kirche zu gehen“, dass sie keine Zeit für Bedürftige gehabt hätten. Geholfen habe dem Verletzen ein aus ihrer Sicht „Ungläubiger“, der Samariter. Aus der Handlungsweise des Samariters habe Jesus am Schluss des Gleichnisses die Aufforderung abgeleitet: „Nun geh und mach es genauso.“ Dem wolle die Adventjugend weltweit am Global Youth Day nachkommen, so die Initianten, und selbst die Predigt sein.

Adventjugendgruppen in Deutschland am Global Youth Day
„Wir träumen davon, dass dies nicht nur ein Sabbat [Samstag, adventistischer Ruhetag] ist, der dem Dienst an anderen geweiht ist, sondern ein Sprungbrett für einen dienstbereiten Lebensstil wird. Die Leiter sind aufgerufen, für den GYD Projekte auszuwählen, die das Potenzial der Nachhaltigkeit in sich tragen“, heißt es auf der GYD-Website der Adventjugend Deutschlands, auf der auch diverse Hinweise zur Gestaltung des Aktionstages enthalten sind:
http://www.adventjugend.de/unsere-arbeit/jugend/global-youth-day/

Adventistische Jugendgruppen in Deutschland beteiligen sich am GYD mehrheitlich mit Aktionen mit und für Flüchtlinge. Im Weiteren sind auch Besuche in Altersheimen und Krankenhäusern geplant, gemeinsames Essen und Spielen sowie Straßen-Aktionen in der Innenstadt. In Südamerika haben sich in den vergangenen Jahren Jugendliche am Global Youth Day auch an Blutspendenaktionen beteiligt.

Möglichkeiten über Medien am Global Youth Day teilzunehmen:
Livestream:
https://www.globalyouthday.org/?lat=25.053728&long=-78.043383&zoom=3
Facebook:
https://www.facebook.com/AdventistGlobalYouthDay
Apps:
Android:
https://play.google.com/store/apps/details?id=com.k3integrations.GlobalYouthDay
iOS:
https://itunes.apple.com/gb/app/global-youth-day/id819848768?mt=8

_____________________________________________________________________________


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!