Neuer Rektor der Theologischen Hochschule Friedensau

Friedensau bei Magdeburg | 9. Juni 2016 | APD |

Professor Dr. phil. Roland Fischer ist der neue Rektor der Theologischen Hochschule der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Friedensau bei Magdeburg. Mit einem Festakt wird am 25. Juni die Amtseinführung mit Gästen aus dem In- und Ausland begangen.

Heinz Schlumpberger, Tübingen, Mitglied des Kuratoriums der Friedensauer Hochschule, hält die Festansprache. Professor Dr. Armin Willingmann, Staatssekretär im Ministerium Wirtschaft, Wissenschaft und Digitalisierung des Landes Sachsen-Anhalt, die Rektoren der Martin-Luther-Universität Halle und der Hochschule Anhalt sowie der Kanzler der Fachhochschule Harz werden an der Veranstaltung unter anderem teilnehmen, ebenso der Bürgermeister der Stadt Möckern, Frank von Holly. Friedensau war früher eine eigenständige politische Gemeinde und gehört seit 2002 als Ortsteil zu Möckern.

Roland Fischer, 1960 in Bayreuth geboren, seit 2011 Dozent am Fachbereich Theologie, studierte in Deutschland und den USA, war 28 Jahre lang als Pastor tätig, ehe er die Dozententätigkeit an der Theologischen Hochschule Friedensau aufnahm. Er promovierte an der Universität Bayreuth. Seine Schwerpunkte in Forschung und Lehre sind Gemeindepädagogik und Predigtlehre (Homiletik). Im Mai 2016 wurde er zum Professor für Praktische Theologie an der Theologischen Hochschule Friedensau berufen.

Der Vorgänger von Fischer, Professor Dr. Friedbert Ninow, wurde bereits im Juni 2015 in einem Festakt verabschiedet. Er leitete seit 2011 die Hochschule und erhielt zum Sommersemester 2015 eine Berufung an die adventistische La Sierra Universität in Riverside, Kalifornien/USA, zum Dekan für den Fachbereich Theologie. An der Universität sind über 2.400 Studierende in den Fachbereichen Kunst und Wissenschaften, Betriebswirtschaft, Pädagogik sowie Theologie eingeschrieben.

Die Amtsgeschäfte in Friedensau übernahm für die Übergangszeit Prorektor Dr. phil. habil. Thomas Spiegler. Er ist Dozent für Soziologie und empirische Sozialforschung an der Hochschule.

Die staatlich anerkannte Theologische Hochschule Friedensau mit ihren 15 wissenschaftlichen Instituten bietet insgesamt neun Bachelor- und Masterstudiengänge in den Fachbereichen Christliches Sozialwesen und Theologie an. Außerdem kann zur Studienvorbereitung der Kurs „Deutsch als Fremdsprache“ belegt werden. In Friedensau sind gegenwärtig etwa 200 Studierende aus über 30 Ländern immatrikuliert.
_____________________________________________________________________________


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!