Erdbeben in Italien – „Die Hoffnung nicht verlieren!“

„Mit der ganzen Nation möchte ich im Namen der Adventisten in Italien den vom Erdbeben Betroffenen unser Mitgefühl ausdrücken“, sagte Stefano Paris. „Wir beten für die Verletzten und für die Familien, die alles verloren haben.“ „Es scheint, dass dieses starke Beben nicht nur die Wände der Häuser zerstört hat, sondern auch die letzte Hoffnung der Bewohner“, so Pastor Stefano Paris. „Verlieren Sie die Hoffnung nicht! Wir beten, dass Gott Ihren Herzen Trost spendet, Ihnen Aussicht auf eine dennoch mögliche Zukunft schenkt sowie die Kraft, neu anzufangen.“

Ausdruck der Solidarität für die Betroffenen sei das konkrete Engagement der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Italien sowie der adventistischen Freiwilligen, die helfen wollten, so Paris.

Pastor Mario Brito, Kirchenleiter der teilkontinentalen Kirchenleitung (Intereuropäische Division, EUD) sicherte die Solidarität der Adventisten in West- und Südeuropa zu.

_____________________________________________________________________________