ADRA Kurdistan unterstützt syrische Flüchtlingskinder

Silver Spring, Maryland/USA | 10. März 2017 | AR/APD |

37 Kilometer westlich von Erbil, der Hauptstadt der Autonomen Region Kurdistan im Irak, liegt das Flüchtlingslager Kawergosk. Dort wird seitens der Adventistischen Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA Kurdistan Unterstützung für Flüchtlingskinder angeboten.

Wie die adventistische Kirchenzeitschrift Adventist Review (AR) mitteilte, hat ADRA Kurdistan seit Februar 2016 monatlich durchschnittlich 420 syrische Flüchtlingskinder durch die Anlaufstelle Children Friendly Spaces (CFS) unterstützt. CFS biete Kindern im Alter von drei bis elf Jahren durch unterschiedliche Programme Möglichkeiten zu lernen: Arabisch, Englisch, Kurdisch und Mathematik beispielsweise. Außerdem werden Hygiene- und Gesundheitskurse angeboten.

„Ich möchte eine noch bessere Schülerin sein als damals in Syrien“, so Dilan Mahmoud, ein zehnjähriges Mädchen aus Syrien, das im August 2013 ins Flüchtlingslager Kawergosk kam. Dilans Mutter Hamreen Mahmoud wies darauf hin, dass das Flüchtlingslager keine Parks oder Spielplätze für Kinder habe. Aber dank CFS könnten die Kinder aus ihrem Zelt gehen, mit Freunden spielen und ihre Bildung verbessern.

_____________________________________________________________________________


Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!