Heilbronn, 08.05.2017/APD   Die Landessynode (Abgeordnetenversammlung) der Siebenten-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg hat auf ihrer Tagung am 7. Mai in Heilbronn die regionale Kirchenleitung gewählt. Die Freikirche hat im Bundesland 6.335 erwachsen getaufte Mitglieder (Stand 31.12.2016) und betreibt fünf Privatschulen, ein Tagungszentrum sowie ein Seniorenhaus für betreutes Wohnen.

Pastor Erhard Biró (61) ist erneut Präsident der Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Baden-Württemberg (Baden-Württembergische Vereinigung, BWV). Die 154 Abgeordneten aus den örtlichen Kirchengemeinden und der Pastorenschaft wählten ihn mit 115 Ja- und 26 Nein-Stimmen. Biró übt das Amt seit 1996 aus. Zum Vizepräsidenten wurde Pastor Eugen Hartwich (33) mit 133 Ja- zu 18 Nein-Stimmen gewählt. Hartwich hat in Freiburg, Österreich, England und in Rumänien Theologie studiert, ist verheiratet und war in den Jahren 2010 bis 2014 Seelsorger in Mannheim, Weinheim, Tübingen und Albstadt. Hartwich wurde bereits im Juli 2014 aufgrund des unerwarteten Todes seines Vorgängers, Pastor Sascha Mroczek, außerhalb des regulären Turnus in das Amt des Sekretärs (Geschäftsführers) eingesetzt.

Wiedergewählt wurde Finanzvorstand Markus Czettl (46). Neu in der baden-württembergischen Freikirchenleitung sind Pastor Markus Jenkner als Leiter der Abteilung Kinder, Pfadfinder und Jugend, Pastor Thomas Knirr als Abteilungsleiter für Heimatmission und Gemeindeaufbau sowie Pastor Zsolt Halmi für die Abteilung Predigtamt.

Adventisten in Baden-Württemberg
In seinem Rechenschaftsbericht stellte Eugen Hartwich fest, dass in den letzten vier Jahren die Zahl der erwachsen getauften Mitglieder in Baden-Württemberg von 6.226 auf 6.335 leicht zunahm. Dies lag unter anderem daran, dass sich 145 Adventisten mehr den Adventgemeinden in Baden-Württemberg anschlossen als im gleichen Zeitraum ihre Mitgliedschaft nach außerhalb transferierten. Zwei neue Adventgemeinden wurden in Emmendingen und Karlsruhe gegründet. Die Adventgemeinden Bötzingen und Marktdorf wurden aufgelöst.

Die Freikirche in Baden-Württemberg ist Trägerin der adventistischen Bekenntnisschulen in Murrhardt („Daniel-Schule“/Grund- und Realschule), Herbolzheim-Tutschfelden („Elisa-Schule“/Grund- und Realschule), Isny/Allgäu („Josia-Schule“/Grund- und Gemeinschaftsschule), Rastatt („Salomo-Schule“/Grund- und Realschule) sowie Heilbronn („Advent-Schule“/Grundschule). Weitere Bekenntnisschulen sind in Gründung. Zur regionalen Kirchenleitung gehören auch das „Haus Lichtblick“ (betreutes Wohnen) in Gaildorf und das Tagungszentrum „Haus Schwarzwaldsonne“ in Freudenstadt.

_____________________________________________________________________________
Der Text kann kostenlos genutzt werden. Veröffentlichung nur mit eindeutiger Quellenangabe „APD“ gestattet!